Umgang mit Risikokonsum
Akute Lebensgefahr

Akute Lebensgefahr?! Was tun im Notfall bei psychischer Gefährdung?

Krisenintervention und Unterbringung

Wenn ein Beschäftigter oder eine Beschäftigte am Arbeitsplatz aufgrund einer psychischen Gefährdung nicht einsatzfähig ist und auch nicht in der Lage ist, sich selbst angemessene Hilfe zu suchen, ist jede bzw. jeder aufgefordert, Notfallmaßnahmen zu ergreifen.
Dazu gehören:

  • psychische Krisen
  • Selbsttötungsgefahr
  • akute Lebenskrisen.

Voraussetzung dafür ist immer: Die betroffene Person gefährdet sich selbst oder andere.

Holen Sie sich möglichst einen Zeugen oder eine Zeugin für eine zweite Einschätzung hinzu, bevor Sie eine Unterbringung in die Wege leiten.

Bei schwerwiegenden psychischen Auffälligkeiten sind die Sozialpsychiatrischen Dienste zuständig und befugt, die Einweisung in eine psychiatrische Klinik zu veranlassen.

Zuständig für Nordstadt und Herrenhausen:

Sozialpsychiatrische Beratungsstelle Königstraße
Königstr. 6, 30167 Hannover
Tel. +49 511/ 168-425 98
Mo.-Do. 9.00-15.00 Uhr, Fr. 9.00-12.30 Uhr


Zuständige psychiatrische Klinik für Nordstadt und Herrenhausen:

Klinikum Region Hannover Psychiatrie Langenhagen
Rohdehof 3, 30853 Langenhagen
Tel. +49 511/ 73 00-03

 

Zuständig für Garbsen:

Sozialpsychiatrische Beratungsstelle Neustadt a. Rbg.
Ernst-Abbe-Ring 8, 31535 Neustadt a. Rbg.
Tel. +49 511/ 616-26 544 
Mo.-Do. 9.00-15.00 Uhr, Fr. 9.00-12.30 Uhr


Zuständige psychiatrische Klinik für Garbsen:

Klinikum Region Hannover Psychiatrie Wunstorf
Südstraße 25, 31515 Wunstorf
Tel. +49 5031/ 93-0

DER  PSYCHIATRISCHE  NOTFALLDIENST

Der psychosoziale/ psychiatrische Krisendienst in der Region Hannover hilft Menschen an Wochenenden, einschließlich Freitagnachmittag und an Feiertagen.

Die Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht und bieten fachkompetente und kostenfreie Beratung und Hilfe.

Tel. +49 511/ 30 03 34 70 (Fr. 15.00-20.00 Uhr; Sa., So., Feiertage: 12.00-20.00 Uhr)

Weitere wohnortbezogene Sozialpsychiatrische Dienste finden Sie  hier.

Außerhalb der angegebenen Sprechzeiten und bei Drohungen, anderen etwas anzutun und gefährlicher, unberechenbarer Aggressivität ist die Polizei zuständig.

Polizei: 110

Polizei Nordstadt: +49 511/ 109 31 15

Polizei Garbsen: +49 5131/ 701 45 15

Feuerwehr/ Notarzt/ Rettungsdienst: 112